Kategorie: Internet

Wylie: Nicht nur Facebook-App sammelt Daten

Nach dem Facebook Datenskandal sagte der Whistleblower, und ehemalige Mitarbeiter von Cambridge Analytica, Christopher Wylie nun vor einem Ausschuß des britischen Parlaments aus und enthüllte dabei noch mehr Einzelheiten darüber, wie unter anderem Apps genutzt würden um die User auszuspionieren bzw Profile über sie zu erstellen um ihnen die „richtige“ Werbung anzeigen zu können – oder eben sie…
Weiterlesen

Donald Trump erklärt Amazon den Krieg

Während es nichts neues ist, dass US Präsident Donald Trump auf den Internet-Giganten Amazon nicht gerade gut zu sprechen ist (er glaubt unter anderem, dass Amazon schuld daran sei, dass die staatliche Post USPS Verluste in Milliardenhöhe macht und sie zudem für den schwindenden Umsatz des Einzelhandels und der damit einhergehenden Jobverluste in der Branche verantwortlich seien), scheint das nun…
Weiterlesen

FireFox Addon gegen Facebook-Datensammlung

Während die Facebook Aktie angesichts des Daten-Skandals weiterhin auf Talfahrt ist und viele User der Social-Networking Plattform den Rücken kehren, veröffentlichte Mozilla nun ein AddOn für seinen FireFox Browser, welches Facebook daran hindern soll auch außerhalb seiner eigenen Seite Daten über den User zu sammeln. Das AddOn nennt sich Facebook Container und kann ab sofort auf der Seite von…
Weiterlesen

Facebook: Noch mehr Userdaten wurden gespeichert

Nachdem Facebook bei dem kürzlich bekannt gewordenen Daten-Skandal die Verantwortung vor allem bei Cambridge Analytica sieht, können sie sich bei dem, was nun bekannt wurde, wohl nicht so einfach herausreden. Denn auch Facebook selber soll mehr Daten über seine User gespeichert haben als den meisten bewusst war, so wurden offenbar bei Usern der Android-App von Facebook jahrelang die Logs von…
Weiterlesen

Google geht gegen anstößige / illegale Inhalte in der Cloud vor

Während es zwar schon immer gegen die AGB von Google verstieß den Cloudspeicher von Google Drive für gewisse Inhalte zu benutzen, speziell illegale und / oder pornografische, geht Google offenbar nun gezielt gegen solche Inhalte vor und löscht diese aus Google Drive oder verhindert sogar, dass sie überhaupt hochgeladen werden. Wie Vice Motherboard berichtet durften z.B. einige Webcam Girls,…
Weiterlesen

Elon Musk löscht seine Facebook Seiten

Nachdem erst vorgestern WhatsApp Gründer Brian Acton angesichts des Datenskandals um Cambridge Analytica via Twitter dazu aufgerufen hatte Facebook zu löschen, hat offenbar heute Elon Musk, dem unter anderem (zumindest teilweise) die Firmen Tesla und SpaceX gehören, darauf mit einem kurzen „What’s Facebook?“ geantwortet. Daraufhin merkten einige Twitter-User an, dass es dann doch merkwürdig wäre, dass seine Firmen…
Weiterlesen

Bitcoin Mining bald illegal?

Wie Wissenschaftler der RWTH Aachen und der Frankfurter Goethe-Universität nun berichten, haben sie offenbar in der Blockchain von Bitcoin, der dezentralen Datenbank, über die sämtliche Transaktionen der Crypto-Währung abgewickelt werden, diverse illegale Inhalte entdeckt, darunter wie es heißt auch Links zu Kinderporno-Seiten. Das Problem dabei ist, dass die Blockchain auf die Rechner der vielen Bitcoin-Miner verteilt ist und…
Weiterlesen

Netflix bezahlt für gefundene Bugs

Nachdem Netflix schon seit einiger Zeit in einem geschlossenen Programm Entwickler dafür bezahlte um Bugs in seinen Systemen (Webseite, Apps etc) zu finden, machten sie das ganze nun öffentlich und somit kann jetzt jeder, der sich bei Bugcrowd, einer speziellen Plattform für „Bug-Jäger“, registriert, gegen Bezahlung auf die Suche nach Bugs bei Netflix gehen. Bisher war das Programm…
Weiterlesen

WhatsApp Gründer rät Facebook zu löschen

Brian Acton, einer der Gründer des erfolgreichen Messengers WhatsApp, der 2014 für ca 19 Milliarden Dollar an Facebook verkauft wurde, hat sich angesichts des Datenskandals rund um Facebook und Cambridge Analytica nun via Twitter geäußert und rät dabei allen, ihre Facebook Konten zu löschen. Mit dieser Meinung steht Acton übrigens nicht alleine da, schon tausende Facebook Nutzer
Weiterlesen

Google weitet News Initiative aus

Während Google in Europa nun schon seit einigen Jahren mit der DNI (Digitale News Initiative) Verlage und Journalismuspartner unterstützt, zunächst vor allem um das Verhältnis zu den europäischen Verlagen zu entspannen, welche wiederholt bemängelten unter Google News zu leiden, da ihnen dadurch natürlich Leser abhanden kamen, will man diese Initiative, wie heute angekündigt wurde, nun als „GNI“ (Google News
Weiterlesen