Lade …

PGP und S/Mime – eMail Verschlüsselung geknackt? Gegen Efail absichern!

Einem Team von Forschern bestehend aus Mitgliedern der FH Münster, der Ruhr-Universität Bochum und der KU Löwen in Belgien ist es kürzlich gelungen, die verbreitetsten eMail Verschlüsselungsverfahren, PGP und S/Mime, zu “knacken”, wobei, das stimmt nur bedingt, denn die Verschlüsselung selbst ist noch immer genau so sicher sicher wie bisher und gilt auch seitens Geheimdiensten wie z.B.…
Weiterlesen

Twitter speicherte Passwörter im Klartext

Wie Twitter nun selbst verkündete gab es offenbar einen Bug in deren System aufgrund dessen die Passwörter der User im Klartext in Log-Dateien gespeichert wurden, Twitter rät daher allen ca 330 Millionen Nutzern dringend ihre Passwörter zu ändern. Die Tatsache, dass man allen Nutzern zur Änderung ihres Passwortes rät, lässt vermuten, dass es diesen Bug nicht nur für kurze…
Weiterlesen

Wände als Augen und Ohren für Alexa und co?

Forscher der Carnegie Mellon University haben es zusammen mit Disney Research nun geschafft, eine ganze Wand in eine Art riesiges Touchpad zu verwandeln, welches durch die Überwachung elektrostatischer Felder nicht nur Berührungen sondern auch Gesten in der Nähe erkennen kann sowie sogar ob Geräte wie zum Beispiel ein Fernseher oder eine Mikrowelle eingeschaltet wurden. Damit könnten Tools wie Amazons Alexa
Weiterlesen

Wiederverwertbares Plastik entdeckt

Eines der größten Probleme bei Kunststoffen ist, abgesehen davon, dass selbst “biologisch abbaubare” Materialien in der Natur teils Jahrhunderte überdauern, die oft schwere Wiederverwertbarkeit der Stoffe, doch genau dieses Problem konnten Forscher an der Colorado State University nun offenbar lösen. Der Chemiker Jianbo Zhu und seine Kollegen konnten nämlich nun erstmals einen Kunststoff entwickeln, der sich ohne großen Aufwand komplett…
Weiterlesen

GMail mit neuer Oberfläche und Selbstzerstörung

Google hat seinen eMail Dienst GMail überarbeitet und ihm neben einer neuen Oberfläche auch einige interessante neue Funktionen verpasst. Unter anderem soll die KI nun eMails, die möglicherweise Phishing oder Malware enthalten, besser erkennen können und den Nutzer auch deutlicher auf das Sicherheitsrisiko hinweisen, zudem kann die KI nun auch intelligente Antworten vorschlagen, an Mails erinnern und vieles mehr.…
Weiterlesen

WhatsApp ist jetzt ab 16

Von den Weltweit über 1,5 Milliarden WhatsApp Nutzern ist sicherlich ein nicht zu unterschätzender Anteil jünger als 16 Jahre, doch genau diese Nutzer werden nun wohl auf den beliebten Messenger verzichten müssen (oder ihn entgegen der Richtlinien “widerrechtlich” weiter benutzen, was wohl deutlich wahrscheinlicher sein dürfte), denn WhatsApp erhöht nun das Mindestalter für die Nutzung des Dienstes von 13
Weiterlesen

Amazon Fire TV: Kein VLC Player mehr

Im App-Store von Amazons Fire TV wird man zunächst wohl vergebens nach dem beliebten Open Source Media-Player VLC suchen, denn die Entwickler haben diesen komplett aus dem Store entfernt nachdem sich Amazon offenbar wiederholt geweigert hatte die neue, mit vielen Bugfixes ausgestattete, Version 3.0.0 des VLC Players im Store aufzunehmen. Da die bisher dort verfügbare Version 2.1.1 aber laut VLC
Weiterlesen

Happy Birthday Hubble!

Vor genau 28 Jahren, am 24. April 1990, startete das, nach dem Astronomen Edwin Hubble benannte, Weltraumteleskop zu seiner Mission und liefert noch heute beeindruckende Bilder aus den Tiefen des Universums. Auch wenn es mittlerweile etwas in die Jahre gekommen ist, hat das Interesse seitens der Astronomen an Hubble aber nicht nachgelassen, noch immer ist das Weltraumteleskop
Weiterlesen

Konsole gehackt: GameCube und Wii Spiele auf Nintendo Switch

Durch einen Hardware-Bug in dem Tegra X1-Chip, welcher unter anderem in der Nintendo Switch verwendet wird, war es den Hackern von “Fail0verflow” nun möglich, einen Dolphin-Emulator auf der Konsole zu installieren, womit es grundsätzlich möglich ist, auch Spiele zu starten, die für ältere Nintendo-Systeme wie GameCube oder Wii erschienen sind, als Beweis dafür posteten sie auf Twitter ein Foto
Weiterlesen

Facebook-Skandal: Weit mehr Nutzer betroffen als bisher vermutet

Von dem Datenskandal um Facebook und Cambridge Analytica sind offenbar deutlich mehr Nutzer betroffen als bisher angenommen, wie Facebook nun selbst verkündete soll es sich um insgesamt bis zu 87 Millionen User handeln, welche vorwiegend (ca 70 Millionen) aus den USA stammen, aus Deutschland sollen bis zu 310.000 User betroffen sein. Das sind insgesamt fast 80% mehr als die bisher…
Weiterlesen