Twitter zeigt Haltung: Tweets von Trump und weißem Haus gesperrt!


Nachdem Donald Trump vor einiger Zeit Unwahrheiten über den US-Wahlkampf bei Twitter gepostet hatte wurden die betreffenden Tweets schließlich, wie kürzlich berichtet, von einem Twitter-Mitarbeiter, welcher für den Faktencheck bei solchen Themen zuständig ist, mit einem entsprechenden Vermerk und einem Link zu einer Faktencheck-Seite von Twitter versehen, dies gefiel dem orangen Psychopathen jedoch gar nicht, weshalb er daraufhin drohte, Twitter (und ggf auch andere Social Media Anbieter) per präsidentiellem Dekret schließen zu lassen oder zumindest stark zu regulieren.


Twitter ist davon aber offenbar gar nicht beeindruckt und hat heute quasi sogar noch mal einen drauf gesetzt indem sie Tweets von sowohl Donald Trump als auch dem offiziellen Account des weißen Hauses sperrten.

Man kann sich die Tweets zwar noch ansehen wenn man will, Twitter begründet das damit, dass ein besonderes öffentliches Interesse bestehen könnte diese Tweets zugänglich zu lassen, standardmäßig wird jedoch statt der Tweets nur ein entsprechender Hinweis angezeigt. Das weiße Haus reagierte darauf derweil nicht gerade erwachsen mit einem Tweet, den man mehr oder weniger mit „aber andere sind doch noch schlimmer“ zusammenfassen kann (siehe Screenshot Nr. 2).



Dies zeigt zumindest wohl, dass man sich bei Twitter nicht so leicht einschüchtern und es stattdessen einfach darauf ankommen lässt, ob Trump seine Drohung wirklich wahr macht, und selbst wenn, wird dieses Thema in den USA wohl noch so einige Gerichte beschäftigen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.