Britney Spears: Tagebücher gestohlen

Wie US-Medien berichten wurden vor kurzem einige Tagebücher und private Video-Interviews von Britney Spears aus deren Haus in Beverly Hills gestohlen, die Sängerin soll „panische Angst“ vor einer möglichen Veröffentlichung haben.

Bild: © Erik Kabik / PRPhotos
Wie es heisst enthalten die Tagebücher und Videos vor allem intime Details aus der Zeit um Britney’s Zusammenbruch im Januar vergangenen Jahres und des darauf folgenden Klinikaufenthaltes, Dinge, die sie ihren Kindern lieber selbst erzählen würde, statt sie es durch die Medien erfahren zu lassen.

Eine gute Nachricht für alle Britney Spears Fans gibt es aber auch noch: Ihre Tour wird nun definitiv stattfinden, offenbar ist es doch noch zu einer Einigung gekommen (es waren ja „nur“ die Anwälte Federlines, welche sich quergestellt hatten) und ihre Söhne Sean Preston und Jayden James dürfen sie begleiten.

Bei dieser Tour handelt es sich übrigens nicht um die Welttournee, über die schon seit Monaten Gerüchte die Runde machen, neben den Konzerten in den USA sind lediglich noch 8 Konzerte in London geplant. Das erste der 33 Konzerte von Britney Spears‘ „Circus“ Tour wird am 3. März im US-Bundesstaat New Orleans stattfinden.

Kommentar verfassen

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Diese Webseite benutzt Cookies um Ihnen das bestmögliche Browsingerlebnis zu bieten, ohne Cookies werden Ihnen ggf diverse Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen! Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen ohne Ihre Cookie-Einstellungen anzupassen oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen