Lindsay Lohan: 90 Tage Gefängnis

Lindsay Lohan wurde, unter anderem wegen ihrer Verkehrsvergehen und Verstosses gegen ihre Bewährungsauflagen, zu einer Gefängnisstrafe von insgesamt 90 Tagen verurteilt.

Im Jahr 2007 war Lindsay Lohan wegen Trunkenheit am Steuer und Drogenvergehen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden, die 1-tägige Haftstrafe dauerte für sie jedoch nur 84 Minuten, da das betreffende Gefängnis stark überbelegt war (also kein „Promi-Bonus“, sondern es wurden allgemein Häftlinge, die nur wegen vergleichsweise geringfügigen Vergehen einsassen, vermehrt früher entlassen).

Zu Lindsay Lohan’s Bewährungsauflagen gehörte es unter anderem regelmässig an einer Suchttherapie teilunehmen, was die Schauspielerin mehrfach versäumte, wenn auch nicht „böswillg“ um Party zu machen oder ähnliches, sondern aus beruflichen Gründen, wie sie der Richterin erklärte.

Diese „Ausrede“ liess die Richterin Marsha Revel jedoch nicht gelten und verurteilte Lindsay Lohan zu 90 Tagen Haft, worauf diese in Tränen ausbrach. Wie viel davon Lindsay aber nun wirklich absitzen muss bleibt unklar, wie es heisst müssen weibliche Gefangene in der Regel sowieso selten mehr als ein Viertel ihrer Haftstrafe absitzen, vorausgesetzt sie sitzen nicht wegen eines Gewaltverbrechens ein. Zudem gibt es noch die Möglichkeit einen Teil der Strafe in „Hausarrest“ umzuwandeln, dadurch musste damals auch Paris Hilton lediglich 3 Tage ihrer 45-tägigen Haftstrafe (bei guter Führung 23) absitzen.

Kommentar verfassen

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Diese Webseite benutzt Cookies um Ihnen das bestmögliche Browsingerlebnis zu bieten, ohne Cookies werden Ihnen ggf diverse Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen! Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen ohne Ihre Cookie-Einstellungen anzupassen oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen