Lady GaGa: Vater hielt sie für verrückt und auf Drogen

Der Vater von Lady GaGa war offenbar nicht sehr begeistert als er das erste Mal bei einem Auftritt seiner Tochter dabei war, wie die 23-jährige nun verriet habe es sie damals nämlich für verrückt gehalten und gedacht sie müsse auf Drogen sein.

6 Monate nachdem sie das College verlassen hatte trat Lady GaGa, die mit bürgerlichem Namen übrigens Stefani Germanotta heisst, in new York auf und ihre schon damals schräg-sexy Outfits waren wohl erstmal zu viel für ihren Vater.

„Ich performte in einem Leoparden-G-String und einem schwarzen Top. Er dachte ich sei verrückt, dass ich Drogen genommen und meinen Verstand verloren hätte und keinen Sinn für die Realität mehr hätte.“, so Lady GaGa dem „Observer“ zufolge.

Mittlerweile hat sich ihr Vater aber mit der Karriere und dem Style seiner Tochter anfreunden können und liebt sie einfach so wie sie ist.

Lady GaGa MP3 Downloads:
Amazon.de Widgets

Kommentar verfassen

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Diese Webseite benutzt Cookies um Ihnen das bestmögliche Browsingerlebnis zu bieten, ohne Cookies werden Ihnen ggf diverse Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen! Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen ohne Ihre Cookie-Einstellungen anzupassen oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen