Kim Wilde: Amy Winehouse soll Rotwein trinken statt Drogen zu nehmen

Bild: © PRPhotos

Medienberichten zufolge möchte Kim Wilde ihrer Kollegin Amy Winehouse bei deren Drogenproblemen helfen. Dabei hat sie aber scheinbar eine eher unkonventionelle Herangehensweise, sie schlägt nämlich vor anstelle von Drogen öfter mal ein Glas Rotwein zu sich zu nehmen (offenbar zählt für sie Alkohol nicht als Droge…). „Ich würde einfach sagen, pack die Drogen weg und nimm einen Drink. Vielleicht ein schönes Glas Wein, und genieß es. Vor allem viele langweilige Leute nehmen Drogen.“, so Wilde.

Amy Winehouse war erst kürzlich wegen Drogenmissbrauchs im Krankenhaus gelandet, die darauf folgende Therapie brach sie vorzeitig ab. Sowohl Amy Winehouse als auch ihr Eheman Blake Fielder-Civil sollen angeblich heroin- und kokainabhängig sein. Ihren geplanten Auftritt bei den MTV Video Music Awards soll sie auch aufgrung ihrer Drogenprobleme abgesagt haben.

Kommentar verfassen

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Diese Webseite benutzt Cookies um Ihnen das bestmögliche Browsingerlebnis zu bieten, ohne Cookies werden Ihnen ggf diverse Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen! Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen ohne Ihre Cookie-Einstellungen anzupassen oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen