Kim Kardashian setzt sich für Burma ein


In einem Post und einem Video, welche sie auf ihrer offiziellen Website veröffentlichte, äussert sich Kim Kardashian zu der Situation in Burma (Birma / Myanmar) und ruft zusammen mit ihren Schwestern zur Hilfe für das Land auf.


Kim Kardashian:Bild: © Forrest Verde DutekForrest Verde Dutek / PRPhotos
Das Video mag zwar zu Anfang auf den einen oder anderen wie ein makaberer Scherz wirken, Kim Kardashian „verwechselt“ z.B. scherzhaft „Burma“ mit „burping“ (was auf deutsch „rülpsen“ bedeutet) während sie Klamotten anprobiert und im Spiegel ihren Hintern betrachtet, ist aber dennoch sehr ernst gemeint. Das Video ist nämlich Teil der „30 days for a million voices“ Kampagne von burmaitcantwait.org, an der sich auch diverse andere Prominente mit kurzen Videos beteiligen.

Links:
Post und Video auf officialkimkardashian.com
burmaitcantwait.org
U.S. Campaign for Burma



Abgelegt unter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen