Kate Moss will aussagen


Supermodel Kate Moss hat sich bereit erklärt mit der britischen Polizei zu sprechen, welche wegen Drogenmissbrauchs gegen sie ermittelt, wann das passieren wird steht aber noch nicht fest.


Kate Moss verlor im Anschluss an die Drogenaffäre viele hochdotierte Verträge, unter anderem mit H&M, Burberry und Chanel nachdem der Daily Mirror Bilder veröffentlicht hatte welche sie beim Konsum von Kokain zeigen sollen während ihr damaliger Freund, der Musiker Pete Doherty, Aufnahmen in einem Tonstudio machte.

Der Sprecher von Kate Moss, Stuart Higgins, sagte am Samstag dass bereits seit ca zwei Wochen Gespräche zwischen der Polizei und den Anwälten des Models gelaufen seien und Kate Moss durchaus willens sei mit der Polizei zu kooperieren.

Seit den Zeitungsveröffentlichungen hat sich Moss ausserhalb Grossbritanniens aufgehalten und hat unter anderem eine Entziehungskur in einer Reha-Klinik in Arizona gemacht. Vorraussichtlich wird man sie nicht festnehmen wenn sie nach Grossbritannien zurückkehrt, was wahrscheinlich auch der Grund dafür ist dass sie sich überhaupt zu einer Kooperation bereit erklärt hat.



Abgelegt unter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen