Facebook: Noch mehr Userdaten wurden gespeichert

FacebookNachdem Facebook bei dem kürzlich bekannt gewordenen Daten-Skandal die Verantwortung vor allem bei Cambridge Analytica sieht, können sie sich bei dem, was nun bekannt wurde, wohl nicht so einfach herausreden. Denn auch Facebook selber soll mehr Daten über seine User gespeichert haben als den meisten bewusst war, so wurden offenbar bei Usern der Android-App von Facebook jahrelang die Logs von Gesprächen und SMS an Facebook übermittelt, Facebook wusste also genau, mit wen man wann gesprochen oder geschrieben hatte.

Nun argumentiert Facebook zwar damit, dass die User der App ja bewusst den Zugriff auf diese Daten erlaubt hätten (wenn denn jeder genau verstehen würde, welche Daten er alle freigibt, den meisten dürfte das nicht im entferntesten klar gewesen sein), doch sind ja dadurch nicht nur die User dieser App betroffen, sondern auch sämtliche Personen, mit denen diese wiederum Kontakt hatten, deren Daten gingen also auch an Facebook, ohne dass sie dafür die App installiert haben oder auch nur ein Facebook Konto besitzen müssten.

Mittlerweile werden auf diese Weise allerdings keine Daten mehr übertragen, die dafür zuständige API in Android-Geräten wurde von Google bereits komplett eingestellt. Wenn man genau wissen möchte, welche Daten Facebook da von einem gesammelt hat, soll das herausfinden können indem man folgendermaßen vorgeht:

1. Klicke oben rechts auf einer beliebigen Facebook-Seite auf den „kleinen Pfeil nach unten“ und wähle „Einstellungen“ aus.
2. Klicke unten in den allgemeinen Kontoeinstellungen auf „Eine Kopie deiner Facebook-Daten herunterladen“
3. Klicke auf „Mein Archiv aufbauen“
Siehe auch: https://de-de.facebook.com/help/212802592074644

, , , markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.