Wie wurden die Cornflakes erfunden?


Wenn ihr glaubt die Cornflakes wurden erfunden, als jemand versucht hat besonders leckere Frühstücksflocken zu entwickeln, könntet ihr wohl kaum weiter daneben liegen, doch die Geschichte dahinter ist noch viel merkwürdiger…


Die Cornflakes wurden 1894 eher zufällig von John Harvey Kellogg erfunden als dieser nach einer gesunden Alternative für das Frühstück suchte, er glaubte nämlich, dass sich die Menschen unter anderem durch ihre ungesunde Ernährung zu Grunde richten würden. Er arbeitete damals als Leiter eines „Sanatoriums“, in welchem er die Patienten mit Wechselbädern, Atemübungen, Bestrahlung, Einläufen und ähnlichen Methoden behandelte um ihre „verseuchten Körper“ zu reinigen. Als er dabei auch ein gesünderes Frühstück für seine Patienten entwickeln wollte vergaß er, so heißt es, eines Abends eine Schüssel mit gekochtem Weizen in der Küche und stellte am nächsten Morgen fest, dass sich die, nun eingetrocknete, Masse problemlos auswalzen, rösten und dann zu mundgerechten kleinen Bröseln zermahlen lässt.

Mit dem Ergebnis, das Kellogg zunächst „Granose“ nannte, haben heutige Cornflakes allerdings nicht mehr viel gemein, im Gegensatz zu einem gesunden Frühstück bestehen diese heute nämlich zu teils mehr als 30% aus purem Zucker, wohl nicht gerade das Frühstück, das Kellogg für seine Patienten damals im Sinn hatte, nichtsdestotrotz entwickelte sich Kellogg’s aber mit der Zeit zu einem milliardenschweren Unternehmen, auch wenn das genau genommen nicht Kellogg selbst, sondern vielmehr dessen Bruder Will Keith zu verantworten hatte.

Letzterer fand nämlich, dass die Erfindung seines Bruders in Form von Flocken viel angenehmer zu essen sei als die ursprüngliche „zerbröselte“ Variante, wechselte außerdem von Weizen auf Mais als Grundzutat und, was wohl die bedeutendste Änderung war, versetzte die Flocken mit Rohrzucker um sie schmackhafter zu machen und sie einer breiteren Masse verkaufen zu können statt sie nur als „Schonkost für Magenkranke“ einzusetzen. Da John Harvey Kellogg seine Erfindung nicht zu diesem Zweck „missbrauchen“ wollte, sahen sich die beiden Brüder einige Zeit darauf vor Gericht wieder wobei John Harvey seinem jüngeren Bruder, der mittlerweile eine eigene Firma gegründet hatte, unterlag und mit ansehen musste, wie er diese in kurzer Zeit zu dem aufbaute, was wir heute als die „Kellogg’s Company“ kennen.



Abgelegt unter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen