Amy Winehouse: Entzug?

Bild: © PRPhotos

Wie die britische Zeitung „Evening Standard“ berichtet soll Amy Winehouse nun wohl endlich eingesehen haben dass sie ein Drogenproblem hat und sogar bereits kurz davor stehen sich selbst in die Entzugsklinik „The Priory“ einzuweisen.

Laut Freunden der Sängerin wolle Winehouse diese Therapie jedoch nur in Betracht ziehen falls sie es nicht aus eigenen Kräften schafft von den Drogen wegzukommen, über Weihnachten wolle sie sich zunächst selbst therapieren. Ihr Ehemann Blake Fielder-Civil wird sie dabei allerdings nicht unterstützen können, er wird auch Weihnachten noch hinter Gittern verbringen müssen.

Kommentar verfassen

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Diese Webseite benutzt Cookies um Ihnen das bestmögliche Browsingerlebnis zu bieten, ohne Cookies werden Ihnen ggf diverse Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen! Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen ohne Ihre Cookie-Einstellungen anzupassen oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen