Amy Winehouse: Badeverbot

Amy Winehouse hat in dem Resort auf der Karibikinsel St. Lucia, in dem sie momentan lebt während sie Tracks für ihr neues Album aufnimmt, ein „Swimmingpool Verbot“ bekommen, und zwar zu ihrer eigenen Sicherheit, denn sie war offenbar zuvor mehrfach völlig betrunken schwimmen gegangen.

Wie es heisst seien Mitarbeiter des Cotton Bay Resort um die Sicherheit der Sängerin besorgt gewesen, weshalb man das Verbot ausgesprochen habe. Amy Winehouse soll US-Medienberichten zufolge bereits mehrfach bewusstlos auf der Wiese neben dem Pool aufgefunden worden sein nachdem sie betrunken geschwommen sei und man habe befürchtet dass sie es irgendwann einmal nicht mehr rechtzeitig aus dem Wasser schafft.

Amy Winehouse MP3 Downloads:
Amazon.de Widgets

Kommentar verfassen

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Diese Webseite benutzt Cookies um Ihnen das bestmögliche Browsingerlebnis zu bieten, ohne Cookies werden Ihnen ggf diverse Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen! Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen ohne Ihre Cookie-Einstellungen anzupassen oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen