Rihanna: Zu nackt für irischen Bauern

R&B Superstar Rihanna musste die Dreharbeiten zu ihrem neuen Musikvideo auf einem Bauernhof in Nordirland abbrechen, da dem Besitzer des Hofes ihre Outfits offenbar etwas zu freizügig waren.

Wer Rihanna’s Musikvideos kennt, der weiß, dass sie dort oft mit nackten Tatsachen nicht geizt, doch wie es heisst hatte der strenggläubige Bauer noch nie von Rihanna gehört, bevor jemand anrief und ihn darum bat sein Grundstück für die Dreharbeiten nutzen zu dürfen.

Wirklich „nackt“ war Rihanna bei dem Dreh allerdings bei weitem nicht, ihre Outfits waren, im Vergleich zu manchen ihrer Videos, sogar eher harmlos, aber wohl nicht harmlos genug für einen nordirischen Bauern.

In den kommenden Tagen wird Rihanna übrigens für 3 Konzerte in der nordirischen Hauptstadt Belfast auf der Bühne stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen