Nokia: Comeback mit Smartphones und Retro-Handy

Nokia Building - Bild: PixabayLange Zeit war Nokia der unbestrittene Marktführer im Handy-Sektor, doch mit der immer größeren Verbreitung von Smartphones und der entsprechend sinkenden Nachfrage nach “klassischen” Mobiltelefonen, langsam aber sicher in der Versenkung verschwunden. Im vergangenen Jahr wurden weltweit gerade einmal ca 70 Millionen Nokia Telefone verkauft (und selbst davon waren nur etwa 6 Millionen Smartphones). Daran will Hersteller HMD Global (dem die Rechte an dem Markennamen Nokia mittlerweile gehören) mit 4 neuen Smartphones und einem Retro-Handy nun etwas ändern und die Marke Nokia wieder etablieren.

Auf der Mobilfunkmesse Mobile World Congress in Barcelona stellte HMD am vergangenen Sonntag 3 neue Smartphones im unteren Preissegment, sowie das Retro-Handy 8110 4G, eine Neuauflage des Schiebe-Handys aus dem Jahr 1999 (nun mit LTE, Farbdisplay und mehr), sowie das neue “Flagschiff”, das Nokia 8 Sirocco, vor. Als Einsteigermodell kommt das Nokia 1 für nur 99 Euro daher, dem folgen das Nokia 6 für 279 Euro und das Nokia 7 Plus für 399 Euro, mit 749 Euro bewegt sich das Nokia 8 etwa im gleichen Preissegment wie die Konkurrenz von Samsung und etwas unter dem von Apple, das 8110 4G soll in Deutschland ab Mai diesen Jahres zu einem Preis von 89 Euro zu haben sein. Was viele Nostalgiker sicher freuen wird, das Kultspiel Snake wird auf dem 8110 4G auch wieder mit dabei sein.

Beim Betriebssystem hat man sich übrigens bei allen Smartphone-Modellen für die neueste Android-Version “Oreo” entschieden, was selbst bei den meisten teuren Konkurrenz-Modellen noch nicht Standard ist, das 8110 4G dagegen soll mit KaiOS laufen, einer abgewandelten Version von Mozillas bereits eingestampften Betriebssystem Firefox OS.

Tags: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.