Gisele Bündchen nimmt auch Dollars

Das brasilianische Topmodel Gisele Bündchen dementierte in einem Interview mit der Zeitung „O Globo“ Berichte dass sie angeblich nur noch in Euro bezahlt werden wolle weil ihr der Dollar zur Zeit zu schwach sei. Dies sei aber eine Lüge, sie arbeite mit vielen internationalen Unternehmen zusammen und verdiene ihr Geld in den verschiedensten Währungen, inklusive US-Dollar.

Gisele Bündchen:

Fragen zu ihrem Privatleben wollte Gisele Bündchen wie es heisst übrigens nicht beantworten, speziell Fragen zu ihrem Freund, dem Football-Star Tom Brady, habe sie vor dem Interview explizit untersagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen