Discord startet eigenen Spiele Shop

Erst vor einigen Wochen hatte Steam sein Chat-System komplett überarbeitet um in Zukunft mit modernen Plattformen wie vor allem Discord mithalten zu können – nun will Discord offenbar „zurückschlagen“ und schon bald, wie Steam, direkt über seine Chat-App Spiele verkaufen.

Die Beta des „Discord Game Store“ soll noch im laufe des heutigen Tages an den Start gehen, hierzulande werden wir davon aber wohl nicht viel mitbekommen, die Beta soll zunächst auf 50.000 User aus Kanada beschränkt sein und auch die Liste der dabei zur Verfügung stehenden Spiele ist noch nicht besonders lang, folgende 11 Spiele sollen es zunächst sein:

  • Dead Cells
  • Frostpunk
  • Omensight
  • Into the Breach
  • SpellForce 3
  • The Banner Saga 3
  • Pillars of Eternity II: Deadfire
  • Hollow Knight
  • Moonlighter
  • This is the Police 2
  • Starbound

Desweiteren plant man wohl, ähnlich wie bei Twitch Prime, ein Abomodell (welches mit „Discord Nitro“ zwar bereits existiert, aber bisher nur ein paar kosmetische Boni wie z.B. animierte Avatare bietet), bei dem immer mal wieder einzelne Spiele gratis zu erhalten sind.

, , , , , markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.