Britney Spears: Zusammenbruch?

Bild: © Erik Kabik / PRPhotos

Britney Spears soll gestern (28.01.) einen beinahe Zusammenbruch erlitten haben. Angefangen habe alles als sie sich vor ihrer Villa einen heftigen Streit mit ihrem Manager geliefert habe, worum es dabei ging ist unbekannt. Wie x17online berichtet wurde Britney von ihren Fotografen gesichtet als sie gegen späten Nachmittag vor ihrem Haus weinend aus Lufti’s Wagen stieg und während dieser die wartenden Paparazzi anschrie mit ihrem Hund im Arm zu ihrem Haus ging.

Kurz darauf sei die Polizei eingetroffen weil Anwohner sich darüber beschwert hatten dass sich Paparazzi in die abgeschlossene Siedlung geschlichen hatten. Als Folge habe man die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt so dass niemand mehr ohne Erlaubnis in die Siedlung kommt.

Das bekamen auch Britney’s Eltern zu spüren, die ca 3 Stunden nach dem Vorfall eintrafen um ihre Tochter zu sehen, sie mussten eine umfangreiche Sicherheitsüberprüfung über sich ergehen lassen. Wenig später habe Britney ihr Haus verlassen und sei in den Wagen von Filipe, eines befreundeten Paparazzo, gestiegen, welcher sie “chauffierte” um einige Besorgungen zu machen. Nachdem dieser sie wieder zurück gebracht hatte fiel ihr jedoch wohl ein, dass sie noch etwas vergessen hat und als sie wieder beim Supermarkt ankam wurde sie von ein paar übereifrigen Fans angequatscht.

Kurz darauf wurde sie dann gesehen wie sie nahe dem Sunset Blvd ausgerechnet bei Adnan Ghalib ins Auto stieg. Gegen 10 Uhr abends sollen die beiden dann an einer Tankstelle gehalten haben um etwas zu essen zu kaufen und sich bei der Gelegenheit heftig gestritten haben. Als Adnan sie wenig später zu Hause ablieferte soll Britney völlig aufgelöst gewesen sein und die ganze Zeit geweint haben.

Im Haus warteten schon ihre Eltern auf sie um sich um sie zu kümmern, mit ihrer Mutter, Manager Sam Lufti und einem weiteren Mann verliess sie dann gegen 1 Uhr morgens noch kurz das Haus um etwas in einer Drogerie zu besorgen.

Die ganze Story (auf englisch) mit Bildern gibt es hier.

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.