Britney Spears wieder aus Krankenhaus entlassen

Bild: © PRPhotosNachdem Britney Spears am Abend des vergangenen Donnerstag in ein Krankenhaus eingeliefert worden war, da sie anscheinend verwirrt war und unter dem Einfluss von Drogen stand, wurde sie nach nur ca. 2 Tagen auf eigenen Wunsch wieder entlassen. Angeblich soll sie die Klinik dabei gar durch einen unterirdischen Tunnel verlassen haben um nicht gesehen zu werden.

Am Donnerstag war der Sorgerechtsstreit zwischen Britney und ihrem Ex-Mann Kevin Federline eskaliert und Britney hatte sich nach einem überwachten Besuch ihrer Söhne geweigert diese wieder an Federline herauszugeben, woraufhin Polizei, Feuerwehr und Rettungswagen anrückten und Britney schliesslich auf einer Trage aus ihrem Haus getragen und ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Angeblich soll sie dabei unter dem Einfluss von Drogen gestanden haben.

Noch im Krankenhaus erhielt Britney Spears unerwünschten Besuch von dem bekannten amerikanischen TV-Therapeuten Dr. Phil McGraw, welchen wohl ihr Vater geschickt hatte, Britney war davon, wie es heisst, natürlich wenig begeistert.

Was den Sorgerechtsstrreit angeht hat ihr diese ganze Aktion zudem nur geschadet, ihr wurde nun nämlich auch das Besuchsrecht entzogen und Kevin Federline hat vorerst das alleinige Sorgerecht für die Kinder. Eine erneute Anhörung ist für den 14. Januar angesetzt, wobei auch da wohl kaum Überraschungen zugunsten von Britney Spears zu erwarten sind.

Kommentar verfassen

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Diese Webseite benutzt Cookies um Ihnen das bestmögliche Browsingerlebnis zu bieten, ohne Cookies werden Ihnen ggf diverse Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen! Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen ohne Ihre Cookie-Einstellungen anzupassen oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen