Avril Lavigne wegen «Girlfriend» verklagt


Bild:© David Gabber / PhotorazziAnklicken für volle GrösseAvril Lavigne wird von Tommy Dunbar, Gründer der 70er Jahre Gruppe The Rubinoos, verklagt weil ihr Hit „Girlfriend“ angeblich in weiten Teilen von seinem Song „I Wanna Be Your Boyfriend“ von 1978 abgekupfert sein soll. Avril Lavigne’s Manager Terry McBride wies diese Anschuldigungen als haltlos zurück.


Gleichzeitig erklärte McBride aber dass man in dem Fall wohl kaum gewinnen könne und sich möglicherweise aussergerichtlich einigen müsse. Zwar sei er überzeugt dass ein Prozess zu Gunsten von Avril Lavigne und ihrem Co-Writer und Producer Dr. Luke ausgehen würde, doch wären die Kosten für einen Prozess letztenendes wahrscheinlich höher als bei einer aussergerichtlichen Einigung.



Abgelegt unter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen