„Tobias Mathis“: WhatsApp Nutzer fürchten sich vor Kettenbrief


Wenn man bedenkt, wie sogenannte „Hacker“ in Medien, Film und TV heutzutage oft dargestellt werden, sollte es einen eigentlich gar nicht mehr wundern, doch welch eine „Massenpanik“ gerade unter WhatApp Nutzern grassiert ist schier unglaublich, und das alles nur wegen eines simplen Kettenbriefes…

Kettenbriefe gab es bereits lange vor dem Internet, damals wurden sie per Post verschickt, sahen aber inhaltlich im Prinzip nicht viel anders aus als das, was heute immer wieder einmal durchs Internet geistert. In der Regel stand da früher immer etwas drin wie „wenn du diesen Brief nicht an X Leute weiter schickst wird dir etwas schlimmes passieren“, heute ist es nicht viel anders, nur eben an die aktuelle Zeit (und Technologie) angepasst.

So wird derzeit unter Nutzern der Messenger-App WhatsApp eine Nachricht verbreitet, die vor einem angeblichen Hacker warnt, wie es heißt soll es reichen, den Kontakt anzunehmen, auf die Nachrichten zu antworten oder auch einfach die Anrufe eines Users namens „Tobias Mathis“ mit der Rufnummer „01719626509“ anzunehmen (diese Nummer ist übrigens offenbar nicht einmal vergeben), um sich einen Virus einzufangen, der einem alle Daten auf dem Smartphone löschen, den Speicher oder gleich das ganze Gerät zerstören soll. Die ersten „Warnungen“ vor diesem „Tobias Mathis“ sollen übrigens bereits 2017 aufgetaucht sein, so richtig „in Fahrt gekommen“ ist der Kettenbrief aber offenbar erst kürzlich.

Natürlich ist es gar nicht möglich durch das simple Beantworten einer Nachricht oder das Entgegennehmen eines Anrufes / Akzeptieren eines Kontaktes etc so einen „Virus“ übertragen zu bekommen, dafür muss man in der Regel immer etwas downloaden und ausführen, die meisten Viren fangen die Leute sich ein, weil sie einfach blind auf irgendwelche Anhänge klicken, aber sicher nicht einfach weil sie auf eine Nachricht antworten, eine Webseite aufrufen oder ähnliches, ob man WhatsApp nun mag oder nicht, so unsicher, dass das möglich wäre, ist es nun wirklich nicht.

Doch es gibt offenbar genügend User, die diesen Unsinn tatsächlich glauben und genau das tun, was der Initiator eines solchen Kettenbriefes (mehr ist es nämlich nicht, kein Virus, keine zerstörten Telefone oder ähnliches) damit bezwecken wollte: Sie verbreiten die Nachricht weiter, „warnen“ andere User vor diesem, vermeintlich gefährlichen, Account „Tobias Mathis“ bzw seiner angeblichen Rufnummer „01719626509“ und glauben dabei anscheinend oft auch noch, den Leuten damit einen Gefallen zu tun (während sie tatsächlich nur deren Posteingang zuspammen).

Letzten Endes gibt es also keinen Grund zur Sorge falls man tatsächlich von diesem ominösen User kontaktiert werden sollte, eine einfache Nachricht oder einen Anruf anzunehmen ist absolut ungefährlich, so lange man nicht jeden Anhang gleich herunterlädt wird da sicher nichts passieren, falls ihr eine solche Warnung bekommt, schickt sie bloß nicht weiter, ignoriert / löscht sie einfach und klärt den Absender am besten auch darüber auf, dass er keine Angst vor irgendeinem „Hacker“ haben muss und aufhören soll diese „Warnung“ zu verbreiten.


Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen