Snoop Dogg verbringt Nacht in Londoner Gefängnis


Rapper Snoop Dogg und seine Truppe mussten kürzlich eine Nacht in einem Londoner Gefängnis verbringen weil sie sich am Flughafen nicht benehmen konnten. Sie waren eigentlich auf dem Weg nach Johannesburg in Südafrika und wollten am Flughafen in der 1. Klasse Lounge auf ihren Flug warten. Da aber nur 3 von ihnen auch ein 1. Klasse Ticket hatten wurden sie gebeten sich in die Business-Class Lounge zu begeben.


Anstatt dorthin zu gehen hielten sie es aber wohl für eine bessere Idee in den Duty-Free Shop zu gehen, wo die Stimmung schnell etwas ausgelassener zu werden begann und als Whiskeyflaschen anfingen durch die Luft zu fliegen griff die Polizei ein. Als es dann, nachdem man Snoop Dogg mitgeteilt hatte dass man ihn nach diesem Verhalten nicht nach Johannesburg fliegen lassen könne, zu einem Gerangel kam bei dem auch einige Officers leicht verletzt wurden, nahm man die gesamte Truppe fest.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen