Nicolas Cage kauft „Geisterhaus“


Schauspieler Nicolas Cage, der sich erst vor kurzem ein kleines Schloss in Deutschland gekauft hatte, soll nun erneut in eine etwas ungewöhnliche Immobilie investiert haben. Medienberichten zufolge hat er sich für über 3,5 Millionen Dollar ein Haus in New Orleans gekauft, welches einige abergläubische Menschen für verflucht halten.


Grund für den „Geisterhaus“-Mythos ist wohl dass das Haus im 19. Jahrhundert Madame Lalaurie gehört haben soll, einer Massenmörderin, die zusammen mit ihrem Mann Menschen als Sklaven gehalten und grausam verstümmelt haben soll.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.