Lindsay Lohan: Von Tierschützern mit Mehl beworfen

Tatsächlich macht Lindsay Lohan schon wieder Schlagzeilen: Nach mehreren Auftritten in Pelzmänteln ist die Hollywood-Schauspielerin von militanten Tierschützern in Paris mit Mehl beworfen worden. Dutzende Anhänger der Organisation Peta versammelten sich in der Nacht nach Angaben von Mitarbeitern vor dem Klub „VIP Room Theater“. Als Lohan die angesagte Disko gegen zwei Uhr morgens betreten wollte, flog ein Paket Mehl in ihre Richtung. „Lindsay, Monster im Pelz“, riefen die Demonstranten, bevor sie sich davonmachten.

Das Klubmanagement half der 22-Jährigen beim Reinigen ihres Mantels, danach setzte die Schauspielerin ihr Abendvergnügen fort. Die Tierschützer waren nach eigenen Angaben zufrieden mit der Aktion. „Wir hoffen, dass das bisschen Mehl Frau Lohan dazu bringt, ein für allemal auf Pelze zu verzichten“, erklärte Peta Frankreich. Der Star sei allein in den vergangenen Tagen zweimal in „Mänteln aus Tierhaut“ gesehen worden.

Kommentar verfassen

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Diese Webseite benutzt Cookies um Ihnen das bestmögliche Browsingerlebnis zu bieten, ohne Cookies werden Ihnen ggf diverse Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen! Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen ohne Ihre Cookie-Einstellungen anzupassen oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen