In Jay Lenos "Tonight-Show" darf weiter über Micha

… Jackson gewitzelt werden

Der Richter des Santa Barbara County-Gerichts, Rodney Melville, hat
ein wegen dessen Vorladung im Jackson-Prozess bestehendes
Schweigegebot für den US-Talkmaster Jay Leno aufgehoben.

Allerdings darf sich Leno nicht zu seinen im Jackson-Prozess
beabsichtigten Aussagen äußern.
Zur Begründung erklärte Richter Melville, man wolle Leno nicht seiner
Existenzgrundlage berauben.

Leno hatte in den vergangenen Tagen das gegenüber Zeugen
herrschende Schweigegebot dadurch umgangen, dass er seine
Kommentare zum Prozess durch Gäste seiner Sendung vortragen ließ
und selber dazu schwieg.

Quelle: shortnews.stern.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.