Hilary Duff gesteht «Mord»

Hilary Duff ist eine „Mörderin“! Das gestand die Sängerin und Schauspielerin kürzlich in einem Interview. Ganz so schlimm wie es sich anhört ist es aber nicht, sie bezieht sich dabei nämlich auf ein ehemaliges Haustier, einen Einsiedlerkrebs, den sie als junges Mädchen einmal hatte und den sie versehentlich zu lange in der Sonne gelassen hatte.

Bild: © David Gabber / PRPhotos
„Als ich noch klein war habe ich mal einen Einsiedlerkrebs geschenkt bekommen. Er hatte einen gepunkteten Panzer. Ich habe ihn draussen gelassen damit er etwas Sonne abbekommt, aber als ich ihn am nächsten Tag wieder reinholen wollte war er nur noch Matsch. Es war ekelhaft. Ich bin eine Mörderin.“, so Hilary Duff dem Onlinedienst „FemaleFirst.co.uk“ gegenüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen