Will Smith marschiert gegen Gewalt


Schauspieler/Rapper Will Smith kehrte am vergangenen Samstag in seine Heimatstadt Philadelphia zurück um dort an einem Marsch gegen Gewalt teilzunehmen. Will Smith sagte er sei sehr beunruhigt über die Gewalt in der Stadt und wolle etwas dagegen unternehmen.


In Philadelphia wurden 2005 ganze 380 Morde verübt und es sieht so aus als würde diese Zahl im laufenden Jahr sogar noch steigen. An dem Marsch nahmen ca 600 Menschen teil, zu einem grossen Teil in Weiss gekleidet um Frieden und Einigkeit zu symbolisieren.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen