Pro Sieben: Mehr US-Serien in der Prime Time


Wie ProSieben-Geschäftsführer Dejan Jocic verlauten liess wird man in der TV-Season 2005/2006 noch stärker auf US TV-Serien bauen, besonders in der Prime Time.


Zusätzlich zu den bereits sehr erfolgreichen Serien wie Lost oder Desperate Housewives werden im Herbst / Winter auch noch Numb3rs, Grey’s Anatomy, The L Word und The 4400 bei Pro Sieben zu sehen sein.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen