Paparazzo bei Britney Spears Baby-Party mit Luftgewehr angeschossen


Bei einer Baby-Party wurde am vergangenen Samstag ein Paparazzo mit einem Luftgewehr
ins Bein geschossen. Er hatte sich, wie ca. 15 weitere Kollegen, Bilder von Ehrengast Britney Spears erhofft.


Laut Steve Smith, Lieutenant des Los Angeles County Sheriff’s Department, handelt es sich
nur um eine sehr geringfügige Verletzung.
Das „Security Team“ von Britney Spears informiert kurz darauf die Polizei dass diese dort
an einer Baby-Party zu ihren Ehren teilnahm und sie nichts mit dem Vorfall zu tun haben.

Am Sonntag Morgen liess das Los Angeles County Sheriff’s Department verlauten dass man
dem Fall aufgrund des erhöhten Medieninteresses besondere Aufmerksamkeit widmen werde.

Quelle: MTV



Abgelegt unter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen