Jessica Simpson: „Oben ohne“ auf dem Marie Claire Cover

Jessica Simpson wird auf dem Cover der Mai-Ausgabe der amerikanischenn „Marie Claire“ oben ohne zu sehen sein, was in diesem Fall jedoch nicht bedeutet dass sie sich auszieht, sondern sie verzichtet dabei komplett auf jegliches Make-Up.

Während nicht selten über Prominente hergezogen wird, die sich ohne Make-Up „erwischen“ lassen, setzt sich Jessica Simpson dieser Situation ganz bewusst aus (nicht dass sie da etwas zu verbergen hätte, siehe hier), wenn auch wohl nicht ganz ohne Hintergedanken, schliesslich geht es in ihrer aktuellen TV-Show „The Price of Beauty“ gerade darum, was die Menschen rund um den Globus nicht so alles tun um dem jeweiligen Schönheitsideal ihrer Gesellschaft zu entsprechen.

Wie es heisst verrät Simpson im Interview unter anderem auch dass sie privat auch mal alles andere als aufgestyled herumläuft, so wasche sie sich dann nicht unbedingt regelmässig die Haare, sondern „warte bis sie riechen“…

Aufgrund ihrer Erfahrungen bei den Dreharbeiten zu „The Price of Beauty“ rief Jessica Simpson übrigens die Initiative „A Beautiful Me“ ins Leben, welche junge Menschen dazu ermuntern soll „ihre innere Schönheit und ihre einzigartigen Qualitäten zu entdecken, ihre Stärken zu erkennen und zu realisieren, dass sie etwas bewirken können“.

Mehr zu „A Beautiful Me“ (englisch)

Kommentar verfassen

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Diese Webseite benutzt Cookies um Ihnen das bestmögliche Browsingerlebnis zu bieten, ohne Cookies werden Ihnen ggf diverse Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen! Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen ohne Ihre Cookie-Einstellungen anzupassen oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen