Freispruch für "Die Simpsons" – Homer und Marge dürfen in Russland bleiben


Zwei Jahre lang stand die berühmte amerikanische Zeichentrick-Familie ‚Die Simpsons‘ in
Moskau vor Gericht. Nun wies die Justiz alle Forderungen des Klägers zurück, die Serie darf
weiter vom Fernsehsender REN-TV ausgestrahlt werden.


Ein russischer Jurist hatte eine Klage angestrengt mit der Forderung, die Serie aus dem
russischen TV zu verbannen oder zumindest auf den späten Abend zu verlegen.

Die Begründung: Die bei den Simpsons dargestellten Inhalte (debile Eltern, chaotische
Kinder, Sex, Drogen) wollte der Kläger seinem Sohn nicht länger ‚zumuten‘. Dieser hatte
durch die ‚groben Ausdrücke‘ angeblich psychische Schäden genommen.

Quelle: http://shortnews.stern.de/



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen