Eva Mendes: Echte Brüste sind besser als Fakes

Wie Eva Mendes nun dem britischen „You“ Magazin gegenüber verriet sollte sie in ihrer Rolle als April Mercedes in der Komödie „Stuck on You (Unzertrennlich)“ von 2003 ursprünglich „riesige“ falsche Brüste verpasst bekommen. Als die Regisseure Bobby und Peter Farrelly sie aber sahen hätten sie realisiert dass sie doch so schöne echte Brüste habe, dass es überflüssig sei etwas faken zu wollen. Dafür hätten sie sogar das Script für den Film umgeschrieben.

Eva Mendes:

Die 32-jährige Schauspielerin sagte ausserdem dass sie sehr stolz auf ihr „beeindruckendes Kapital“ sei, sie liebe jeden Aspekt daran eine Frau zu sein.

Schon seit Eva Mendes im September gesehen wurde wie sie einen Yoga-Kurs verliess, der vorwiegend an Schwangere gerichtet ist, kursieren übrigens Gerüchte sie sei schwanger, zudem wurde sie nun kürzlich auch noch gesehen wie sie ihren Bauch scheinbar mit einer grossen Handtasche zu verdecken versuchte.

Kommentar verfassen

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Diese Webseite benutzt Cookies um Ihnen das bestmögliche Browsingerlebnis zu bieten, ohne Cookies werden Ihnen ggf diverse Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen! Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen ohne Ihre Cookie-Einstellungen anzupassen oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen