Verona Pooth / Verona Feldbusch

Verona Pooth (a.k.a. Verona Feldbusch):Bild: © KMJ / Wikipedia *

Steckbrief:

Name: Verona Pooth
Mädchenname: Verona Feldbusch
Geburtstag: 30. April 1968
Geburtsort: La Paz, Bolivien

Biografie:

Verona Pooth wurde am 30.04.1968 als Verona Feldbusch geboren. Ihre Mutter Luisa stammt aus Bolivien, ihr Vater, welcher im April 2003 verstarb, war der deutsche Ingenieur Ernst Feldbusch. Ihre Karriere begann zwar genau genommen schon als sie sich im Alter von 15 Jahren als Model versuchte, erste Berühmtheit erlangte Verona aber erst einige Jahre später als sie in einer Disco von dem DJ Alex Christensen angesprochen wurde, welcher sie bat eine Zeile für den Song „Ritmo de la Noche“ zu singen. Dieser Song entwickelte sich zu einem Hit, was ihr 1990 eine Goldene Schallplatte einbrachte. In der Folge tourte Verona Feldbusch für ca 3 Jahre unter dem Namen „Chocolate“ durch die ganze Welt.

In dieser Zeit nahm Verona Feldbusch auch an diversen Schönheitswettbewerben teil und gewann dabei nicht wenige. 1992 wurde sie zur „Miss Hamburg“ gekürt, 1993 zur „Miss Germany“, anschliessend zur „Miss Intercontinental World“ und 1995 zur „Miss American Dream“.

Wirklich bekannt wurde Verona Feldbusch allerdings 1996 durch ihre Kurzehe mit dem Musikproduzenten Dieter Bohlen, von dem sie sich nach nur vier Wochen wieder trennte nachdem dieser sie geschlagen haben soll. Wenig später zeigte der Fernsehsender RTL2 Interesse an Verona Feldbusch und bat ihr die Moderation der Erotikshow „Peep!“ an. Diese moderierte Verona Feldbusch anschliessend für einige Zeit bis sie überraschend mit der Begründung die Show sei ihr „zu pornografisch geworden“ kündigte. Ihre Nachfolgerin als „Peep!“ Moderatorin wurde dabei ausgerechnet Nadja Abd el Farrag, die damalige Freundin von Verona’s Ex-Mann Dieter Bohlen.

1998 erhielt Verona Feldbusch dann ihre erste eigene Show bei RTL, die Late-Night Comedy-Talkshow „Verona’s Welt“ und war in der Folge auch in diversen Filmen zu sehen, z.B. in „Wer liebt, dem wachsen Flügel“ oder in dem Hollywood-Film „A Space Travesty – Durchgeknallt im All“ mit Leslie Nielsen. Im Mai 2007 ging dann bei RTL 2 ihre eigene Doku-Soap „Engel im Einsatz“ auf Sendung.

Verona Feldbusch entwickelte sich mit steigendem Bekanntheitsgrad ausserdem schnell zu einem der grössten Werbestars Deutschlands, mit ihren Werbespots für die Telefonauskunft 11880 sowie für den Spinat der Firma Iglo war sie bald täglich im TV vertreten. Im Jahr 2000 gewann Verona Feldbusch sogar den Deutschen Comedypreis für die beste Comedy-Werbung.

Am 18. Mai 2004 heiratete Verona Feldbusch ihren langjährigen Freund Franjo Pooth, wobei sie auch dessen Namen annahm und seitdem Verona Pooth heisst. Verona und Franjo haben einen gemeinsamen Sohn Namens San Diego, welcher am 10. September 2003 zur Welt kam.

*: Dieses Bild basiert auf dem Bild Verona Pooth aus der freien Mediendatenbank Wikimedia Commons und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Der Urheber des Bildes ist KMJ.