Sido

Steckbrief:

Name: Paul Würdig
Künstlername: Sido
Geburtstag: 30. November 1980
Geburtsort: Berlin
Beruf: Rapper

Amazon.de Widgets

Biografie / Portrait:

Der deutsche Rapper Sido ist ein Phänomen für sich. Von Kindern und Jugendlichen wegen seiner provokanten Texte geliebt, bei Erwachsenen eher ungern gesehen, so beginnt der Berliner 2003 seine Musikkarriere.

Im Musikgeschäft ist der 27-jährige allerdings bereits seit 1997. Das Berliner Plattenlabel Aggro Berlin hat Sido unter Vertrag, die Texte des Rappers halten viele Menschen für aggressiv, nicht selten frauenfeindlich und meist sehr obszön. Die Meinungen über Sido spalten Jung und Alt. Vor allem durch seine Totenkopfmaske fiel der Rapper zu Beginn seiner Karriere auf.

Sido, dessen bürgerlicher Name Paul Würdig ist, wirft immer wieder Fragen auf, die widersprüchlich zu seinen harten Texten und dem aggressiven Image stehen. So soll der Rapper Abitur haben und eine Lehre zum Kindergärtner begonnen haben. Beide Behauptungen dementiert Sido. Seinen Künstlernamen erklärt Sido selbst übrigens als Abkürzung für „Superintelligentes Drogenopfer“, was aber schon die zweite Bedeutung von „Sido“ sei, früher habe es für „Scheiße in dein Ohr“ gestanden.

Er ist Vater eines 6 Jahre alten Jungen, dem er den Song „Ein Teil von mir“ gewidmet hat. Sein Sohn dürfe Songs von ihm hören, allerdings bekäme er nicht alle Texte zu hören. Seit 2005 ist Sido mit der „Nu Pagadi“ Sängerin Doreen Steinert liiert.