Selma Blair

Selma Blair (Selma Blair Beitner) wurde am 23.06.1972 in Southfield
in Michigan, USA unter dem bürgerlichen Namen Selma Blair Beitner
geboren.
Eigentlich ging sie nach New York um Fotografin zu werden, änderte
aber ihre Meinung und studierte an der Stella Adler Conservatory
and Column Theater.

Selma Blair ist eine der aufregendsten und vielseitigsten jungen
Schauspielerinnen Hollywoods. Sie erntete begeisterte Kritiken für so
gänzlich unterschiedliche Rollen wie die der “V” in Todd Solondz
Storytelling (Storytelling, 2001) und der Cecile in Cruel Intentions
(Eiskalte Engel, 1999). Für Cruel Intentions erhielt sie eine
Nominierung bei den MTV Movie Awards für „Best Breakthrough
Performance“ und sicherte sich einen Preis in der Kategorie “Best
Kiss”. Beworben hatte sie sich auch für die Hauptrolle der TV-Serie
“Buffy die Vamirjägerin”, die aber dann an ihre bekannte Mitstreiterin
Sarah-Michelle Gellar vergeben wurde.

Nach dem Abschluss der High School in Michigan zog Blair nach New
York, wo sie Fotografin werden wollte. Stattdessen landete sie in
den Schauspielklassen im The Stella Adler Conservatory und The
Column Theater. Dort wurde sie von einem Agenten gesehen. Eine
Woche später erhielt sie ihre Mitgliedskarte bei der
Schauspielgewerkschaft, als sie in einem Fernsehwerbespot auftrat.
Seit dem 24. Januar 2004 ist Selma mit ihrem Schauspielkollegen
Ahmet Zappa verheiratet.

Zu ihren weiteren Filmrollen zählen Dana Lustigs Kill Me Later (Stirb
später, Liebling, 2001) und an der Seite von Cameron Diaz in The
Sweetest Thing (Super süß und super sexy, 2002). Demnächst wird
man Selma Blair als Caprice Stickles in John Waters A Dirty Shame
(2004) mit Tracey Ullman erleben.