Rose McGowan

Das Gemisch von einem Hell’s Angel und Betty Boop hat einen Namen – Richtig, Rose
McGowan. Sie wurde am 05. September (Sternzeichen Jungfrau) 1973 in Florenz
geboren. Als eines von sechs Geschwistern wurde Rose McGowan in Italien geboren ?
dort verbrachte sie einen Großteil ihrer Kindheit. Bevor sie ihr Serien-Debüt mit
„Charmed“ (DT: „Charmed ? Zauberhafte Hexen“, 1998) gab, war sie in mehreren
Spielfilmen zu sehen. Für ihre erste Rolle in „The Doom Generation“ (1995) erhielt die
Schauspielerin 1996 eine „Independent Spirit Award“-Nominierung als „Bester
Newcomer“. Im selben Jahr drehte sie an der Seite von Neve Campbell den
Teenage-Horrorstreifen „Scream“ (DT: „Scream ? Schrei!“, 1996). Vor ihrer turbulenten
dreijährigen Beziehung mit Rockstar Marilyn Manson war sie mit Schauspieler Ryan
Phillippe liiert. Ihr aktueller Lover ist Musiker Amhet Zappa. FHM wählte Rose McGowan
2002 auf Platz 65 der „Top 100 Sexiest Females in the US“-Liste.

Seit 1997 stand sie jedoch öfter in den Medien als ihr lieb war. Ihre Beziehung zu
Shock-Rocker Marilyn Manson, die jedoch vor kurzem scheiterte, sorgte bei vielen
Gelegenheiten für Aufsehen.

Rose McGowan lebte bis etwa 10 in Florenz, lernte auch erst dann die englische
Sprache, was man sich heutzutage kaum vorstellen kann, denn ihr englisch in
„Charmed“ ist mehr als perfekt.

McGowan und ihre Eltern waren ausserdem in einem Ring tätig, welcher sich „Die
Kinder Gottes“ nannte. Glücklicherweise hat Rose mit 15 Jahren diese Mitgliedschaft
gekündigt, so dass ihrem langen Weg zur Schauspielerin nichts mehr im Weg stand. Als
Teenager war Rose wie alle anderen auch, sie hatte auch ihre Höhen und Tiefen, was
sie auch dazu verleitete, eine Zeit lang (gewollt!) auf der Straße zu leben.

Der Durchbruch im Filmgeschäft kam mit einer Rolle in dem Film „Encino Man“, danach
folgten auch andere Filme, wie zum Beispiel „Jawbreaker – Der zuckersüße Tod“.
Danach kamen mehrere Kassen-Knüller, wie zB. „Scream“, oder auch „The Phantoms“.
Natürlich wusste man gleich, dass Rose nicht „Miss Hollywood“ wird, dennoch gab man
ihr eine Chance sich zu verwirklichen. Die nächste Chance kam mit dem Ausstieg
Shannen Doherty’s aus der berühmten TheWB-Serie „Charmed“. Rose fand sich dort
gleich zurecht, wenngleich auch schwer, aber man ließ ihr ihre Freiheiten, so dass sich
Rose in die Rolle der Paige Matthews recht gut einleben konnte. Seit der vierten
Staffel von Charmed ist Rose nun dabei. Mittlerweile wird die fünfte Staffel produziert,
und ihr könnt auch gespannt sein, denn Rose erscheint in der aktuellen Staffel mit
einem neuen Look, und zwar rothaarig.

Den Produzenten der Serie (Spelling, Kern, Burge) gefiel die Frisur von Rose nicht so
ganz, doch letztendlich akzeptierten sie es, mit der Ausrede, dass Paige falsch
gezaubert hat, und somit ihre Haare rot färbte. Hehe, ziemlich geschickt!

Hier noch ein Zitat von Rose: „Als ich einmal in Portland war, ging ich in einen
Gay-Club, da ich dachte, dass man sich dort geborgen und in Ruhe gelassen fühlen
kann, aber ich wurde kurzerhand verschlagen, da die Leute dachten, ich sei lesbisch…
Aber glaubt mir, das ist noch nicht das Schlimmste, was mir bisher widerfahren ist.“

Quelle: www.rose-mcgowan.de