Nelly Furtado

Nelly Furtado (Nelly Kim Furtado) wurde am 02. Dezember 1978 in Virginia, Kanada geboren. Sie ist eines von 3 Kindern portugiesischer Eltern und spricht fliessend Englisch und Portugiesisch, gesungen hat sie aber auch bereits in Spanisch und Hindi. Schon in jungen Jahren lernte Nelly Furtado diverse Instrumente zu spielen und im Alter von 13 Jahren schrieb sie bereits ihre ersten eigenen Songs.

Als sie Ende der 90er zusammen mit zwei anderen kanadischen Musikern ein Demoband aufnahm bekam Nelly Furtado schon kurz darauf einen Vertrag mit dem Major Label Dreamworks. Dort erschien auch 2001 ihr Debütalbum Whoa, Nelly!, welches unter anderem die Hit-Singles I’m like a Bird und Turn off the Light enthielt, mit welchen sie es jeweils in die amerikanischen Top 10 schaffte, für I’m Like a Bird erhielt Nelly Furtado zudem 2002 einen Grammy Award.

Die Single Força von ihrem zweiten Album Folklore wurde 2004 zum offiziellen Titelsong der Fussball-EM. Sowohl mit diesem Song als auch mit einer weiteren Single von dem Album (Powerless) schaffte es Nelly Furtado in die Top 10 der deutschen Singlecharts.

Nicht weniger erfolgreich sollte ihr nächstes Album, Loose, werden, zeitweise war sie mit den ersten beiden Single-Auskopplungen, Maneater und Promiscuous, gleichzeitig in den deutschen Top 10.