James Marsters


James Wesley Marsters wurde am 20. August 1962 in Greenville, Kalifornien geboren.
Nach der Schule ging er auf diverse Schauspielschulen und nach 10 Jahren beim Theater zog
er dann nach Los Angeles um in Film und Fernsehen Fuss zu fassen.


Nach einigen kleineren Gastrollen hatte er 1998 seinen Durchbruch als Spike in Buffy the Vampire Slayer.
Ursprünglich sollte sein Charakter nach nur wenigen Folgen sterben, aber er wurde so beliebt
dass er seinen festen Platz in der Serie sowie ein paar Gastauftritte in der Spin-Off Serie Angel bekam.

James Marsters ist zudem ein talentierter Musiker der auch eine, durchaus recht erfolgreiche,
eigene Band namens Ghost Of The Robot hat.

Filmografie:
2005: Cool Money (Bobby Comfort)
1999: „Angel“ (Spike)
2002: Chance (Simon)
2001: „The Enforcers“ (Sullivan ‚Sully‘ McManus)
2000: Winding Roads (Billy Johnson)
1997: „Buffy the Vampire Slayer“ (Spike)
1999: House on Haunted Hill (Channel 3 Cameraman)



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen