Akon

Steckbrief:

Künstlername: Akon
Geburtsname: Aliaune Damala Bouga Time Puru Nacka Lu Lu Lu Badara Akon Thiam
Geburtstag: 30. April 1973
Geburtsort: Dakar, Senegal
Beruf: Sänger / Produzent

Biografie:

Der us-amerikanische R’n’B-Sänger Akon schaffte seinen musikalischen Durchbruch mit der Single „Locked up“ aus seinem ersten Album „Trouble“, welche es bis auf Platz 1 der US-Charts schaffte.

Seine Musik ist geprägt durch die unverkennbare Stimme und dazu passend gesampelte, gepitchte Stimmen – wie auch in seiner zweiten Singe „Lonely“, die es wochenlang sowohl in den USA als auch Europa in den Top Ten hielt.

Nach diesem Erfolg nahm er sich eine Auszeit und arbeitete an seinem zweiten Album „Konvicted“, welches im Jahre 2006 über sein eigenes Label „Konvic“ erschien.

Akon ist mittlerweile vorallem als starker Feature-Gast für zahlreiche Superstars bekannt. Hier sind vor allem „Smack that“ (mit Eminem), das äußerst erfolgreiche „The sweet escape“ (Gwen Stefani) und das aktuelle Meisterstück „I still kill“ (50 Cent) hervorzuheben. Daneben gab es weitere Kollaborationen mit Snoop Dogg („I wanna love you“) und Wyclef Jean („Sweetest Girl“).

Vor allem wegen seiner unverwechselbaren Stimme und den eingängigen Hooks hat sich Akon einen Platz in der Popwelt gesichert, den er so schnell nicht wieder abgeben wird. Dies zeigt auch sein zweiten Album, das mit hauptsächlich soften R’n’B-Nummern den Hörer in seinen Bann zieht.