„Opus dei“ will Da Vinci Code Produzenten verklagen


Die katholische Vereinigung „Opus Dei“ droht die Produzenten der Filmversion von The Da Vinci Code zu verklagen. Sie sind verärgert darüber dass dort ein Opus Dei Mitglied in der Position eines Attentäters gezeigt wird. Ein Sprecher von Opus Dei sagte dazu in dem Film werde man, angeblich zu Unrecht, als kriminelle dargestellt, die 2000 Jahre lang eine Lüge am Leben erhalten haben.


Der Film basiert auf Dan Brown’s Bestseller über den heiligen Gral, Ron Howard’s The Da Vinci Code wird bei den Filmfestspielen in Cannes am 17. Mai Premiere feiern, 2 Tage bevor der Film weltweit in die Kinos kommt. In der Hauptrolle ist Tom Hanks zu sehen, welcher schon während der Dreharbeiten von religiösen Fanatikern angegriffen worden war.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen