Ian Somerhalder wehrt sich


Lost Star Ian Somerhalder wehrt sich gegen Behauptungen er sei „homophob“ nachdem
er sagte sein berühmter schwuler Kuss in The Rules Of Attraction sei sein letzter gewesen.


Der 26-jährige habe beinahe viele Freunde verloren aufgrund der öffentlichen Reaktionen
auf seine Aussage, welche, wie er sagt, absolut missverstanden wurde.
Es sei nicht er, der damit nicht umgehen kann, sondern das Publikum, Seann William Scott
habe keine solchen Reaktionen bekommen als er das gleiche in American Pie 2 tat.

„Es war absolut unangebracht – Fans und aufgebrachte Menschen sagten ich würde schwulenfeindliche
Bemerkungen machen. Das habe ich nie und schwule aus meinem näheren Umfeld fühlten sich sichtbar
angegriffen. Ich würde niemals respektlose Bemerkungen über jemanden oder seine sexuellen Vorlieben
machen, erst recht nicht in der Öffentlichkeit.“, so Somerhalder.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen