Frauentausch

Frauentausch ist vielen Zuschauern schon ein Begriff. In Frauentausch wirken immer zwei Familien mit, oft sind diese von der Art sehr unterschiedlich. Dann wird der Frauentausch vorgenommen, die Mutter jeder Familie muss den Wechsel angehen, zehn Tage mit der anderen Familie verbringen und dort auch ihre Regeln aufstellen.

Oft kommt es bei Frauentausch zu den merkwürdigsten Vorfällen. Für viele Mütter ist es zunächst ein Schock, wenn sie den neuen Wohnbereich betreten und die neue Familie kennenlernen, mit der sie zehn Tage aushalten müssen. Auch um die Kinder müssen sich die Tauschmütter natürlich kümmern und auch die Aufgaben wahrnehmen, die ihnen von der Original Mutter zugeteilt wurden. Die Mütter gehen ihren Aufgaben nach – oder auch nicht, das liegt bei ihnen und oft ist Ärger in der Luft.

Sollte die Mutter vorzeitig abbrechen, dann wird sie heimgefahren und bekommt kein Geld (dies gibt es nur, wenn sie es zehn Tage schafft und sich durchsetzen kann bei der Familie). Frauentausch ist oft witzig und fast schon skurill, die Mütter müssen auch nicht unbedingt weiblich sein, es gab auch schon schwule Tauschpapis und auch der Bereich, aus dem die Tauschmutter kommt, kann einzigartig sein, das macht die Sendung noch interessanter für die Zuschauer. Frauentausch läuft immer am Donnerstag auf RTL 2, die Wiederholungen laufen wochentags jeweils morgens ab 9 Uhr.