GZSZ (Gute Zeiten – Schlechte Zeiten)

Die Serie Gute Zeiten – Schlechte Zeiten (abgekürzt GZSZ) begleitet das deutsche Fernsehen nun schon seit über 15 Jahren und läuft täglich (montags – freitags) immer um 19:40 Uhr bei dem Kölner Privatsender RTL. GZSZ war eine der ersten deutschen Seifenopern überhaupt und ist bis heute die mit Abstand erfolgreichste, die Idee zu der Serie basiert auf dem australischen Vorbild „The Restless Years“, von dem auch in den ersten 230 Folgen die Handlung nahezu komplett übernommen wurde.

Bei GZSZ geht es vorwiegend um eine Gruppe junger Leute, deren Familien und ihren täglichen Problemen des Lebens. Es werden unterschiedliche Bereiche aus dem Leben der verschiedenen Charaktere behandelt, wie etwa Scheidung der Eltern, Liebeskummer und die Sorgen die im persönlichen Bereich und Berufsleben auftreten.

Im Laufe der Jahre hat GZSZ viele begeisterte Anhänger gefunden und gerade für die junge Bevölkerung eine Vorbildfunktion eingenommen. Wem die täglichen Episoden nicht reichen, der kann sich zudem auch noch mit diversen Fan Artikeln auf dem neusten Stand halten, z.B. einem eigenen Magazin zu GZSZ, welches an jedem Zeitungsstand oder Kiosk zu erhalten ist. Die Zeitschrift bietet Hintergrundinformationen zu Darstellern und der Serie GZSZ selbst.

Gerade bei Soaps gilt natürlich oft „man liebt sie oder man hasst sie“, das ist auch bei GZSZ wohl kaum anders, also am besten einfach mal selber reinschauen und sich eine Meinung bilden. Kultstatus hat Gute Zeiten – Schlechte Zeiten auf jeden Fall.

Die aktuellen Darsteller von GZSZ im Überblick:

Wolfgang Bahro (Prof. Dr. Hans-Joachim „Jo“ Gerner)
Daniel Fehlow (Leon Moreno)
Felix von Jascheroff (John Bachmann)
Susan Sideropoulos (Verena Koch)
Maike von Bremen (Sandra Ergün)
Josephine Schmidt (Paula Rapf-Bachmann)
Ulrike Frank (Katrin Flemming)
Anne Menden (Emily Höfer)
Jörn Schlönvoigt (Philip Höfer)
Oliver Bender (Tim Böcking)
Pete Dwojak (Henrik Beck)
Arne Stephan (Marc Hansen)
Jessica Ginkel (Caroline „Caro“ Neustädter)
Jasmin Weber (Franziska „Franzi“ Reuter)
Nik Breidenbach (Alexander Cöster)
Kristin Meyer (Iris Cöster)
Sarah Tkotsch (Lucy Cöster)
Raúl Richter (Dominik Gundlach)
Alexander Becht (Leonard „Lenny“ Cöster)
Janina Uhse (Jasmin Nowak)

Als einzige noch von der „Urbesetzung“ übrig:

Frank-Thomas Mende (Clemens Richter)
Lisa Riecken (Elisabeth Meinhart)
Hans Christiani (Agamemnon Rufus „A.R.“ Daniel)

Nicht mehr dabei, aber dennoch erwähnenswert, da nach GZSZ eine, nicht zu verachtende, Gesangskarriere folgte:

Jeanette Biedermann
Yvonne Catterfeld

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Diese Webseite benutzt Cookies um Ihnen das bestmögliche Browsingerlebnis zu bieten, ohne Cookies werden Ihnen ggf diverse Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen! Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen ohne Ihre Cookie-Einstellungen anzupassen oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen